Durchblutungsstörungen mit der Kryotherapie heilen

Die Kryotherapie als lang bewährte Anwendung der Menschheit

Kryotherapie ist zusammengefasst eine Methode zur Behandlung von unterschiedlichen Symptomen, bei der Kälte genutzt wird. „Kryo“ bedeutet übersetzt „kalt“ und stammt hierbei aus dem Griechischen, in der Therapie wird dieses Verfahren auch als Kältetherapie oder Wärmeentzug bezeichnet. Sie gehört zur Kategorie der Thermotherapien und wird schon seit der Antike von der Menschheit angewendet. Hier kommt Kälte in Form von Wasser, Luft, Eis oder Gas auf dem Körper zur Anwendung.

Formen und Hilfsmittel

Bei der Kältetherapie kommen unterschiedliche Formen und Herangehensweisen zur Anwendung. Im Allgemeinen kann zwischen Ganzkörperbehandlung und lokaler Behandlung differenziert werden.

Die Ganzkörper-Kryotherapie wird meistens in einer Kältekammer eingesetzt. Hierbei befindet sich der Patient für eine bis höchstens zwei Minuten in einen Raum, der auf -120 °C gekühlt wurde.

Eine moderne Kältekammer wird mittlerweile mittels Elektrizität abgekühlt. Das ist nicht nur energiesparend, sondern ist auch entsprechend sicher.

Kryotherapie-direkt – Ihr Portal für Kältetherapie in Deutschland, Österreich und Schweiz!

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar
Kommentar
Name
E-Mail